Update 21.01.2017: Die ursprüngliche Lösung, die ich hier vorgestellt habe, funktioniert zwar grundsätzlich, aber sie hat den nachteil, das mit jedem Update die Datei /etc/init.d/kresd überschrieben wird und die Einstellungen verloren gehen. Daher wurde der Artikel überarbeitet und die Konfigurationsanpassungen in einer separaten Datei vorgenommen.

dnsmasq in LuCI aktivierenNach der Einrichtung des Turris Omnia musste ich feststellen, dass im Gegensatz zu anderen OpenWRT-Routern der DNS-Resolver des Turris Omnia in der Standardkonfiguration die NAmen der Hosts im LAN, die per dnsmasq registriert werden, nicht automatisch aufgelöst werden. Interessanterweise hilft es auch nicht wenn in der LuCI-Oberfläche unter Network > Hostnames einige Hostnamen von Hand eingetragen werden. Das liegt daran, dass diese Hostnamen für den Resolver von dnsmasq verwendet werden, aber nicht für den KNOT-Resolver kresd, den Turris Omnia in der Standardeinstellung verwendet.

Es gibt aber eine einfache Lösung, mit der Hostnamen im lokalen Netzwerk vom kresd aufgelöst werden (siehe auch forum.turris.cz). Dazu muss der zunächst DNS-Resolver von dnsmasq aktiviert werden. Da der Port 53 schon vom kresd genutzt wird, muss in LuCI unter Network > DHCP and DNS > Advanced Settings > DNS Server Port ein anderer Port (z.B. der Port 54) eingetragen (siehe Screenshot).

Jetzt muss dem kresd nur noch beigebracht werden, dass er DNS-Anfragen an dnsmasq weiterleitet. Damit die Änderungen auch bei einem Update vom KNOT-Resolver erhalten bleiben, wird die Datei /etc/kresd/custom.conf mit folgendem Inhalt erstellt:

In der Datei /etc/config/resolver kann im Abschnitt “resolver ‘kresd'” die Konfiguration in der custom.conf aktiviert werden:

Nach einem Reboot sollten die per dnsmasq vergebenen lokalen Hostnamen aufgelöst werden. Bei mir werden mit der Konfiguration auch die in der LuCI unter Network > Hostnames definierten Hostnamen korrekt aufgelöst.

Hinweis: Werden mit dieser Lösung die Hostnamen im lokalen Netzwerk immer noch nicht korrekt aufgelöst, so wird im Turris Omnia Forum eine zweite Lösung vorgestellt.