Scheinbar hat Google mit der Auslieferung von Android 4.3 begonnen. Die ersten Nexus-Besitzer scheinen schon mit OTA-Updates versorgt zu werden. Wie immer wird das Update in Schüben ausgeliefert, so dass es noch einige Tage dauern kann, bis das Update auch auf dem eigenen Nexus ankommt.

Wer es gar nicht abwarten kann, der kann den Framework-Trick auszuprobieren, um sich ein wenig vorzudrängeln. Dabei ist jedoch beachten, dass dies zu Problemen mit dem Play-Store führen kann und ggf. das Google-Konto einmal getrennt und neu eingerichtet werden muss. Alternativ kann das Nexus natürlich auch manuell aktualisiert werden.

Ob sich das Update lohnt, muss wohl jeder selbst entscheiden. Für mich sind besonders folgende Änderungen wichtig:

  • Interne Änderungen am Rechtemanagement mti der Möglichkeit Apps nachträglich Berechtigungen zu entziehen (diese Funktion ist wohl noch nicht offiziell freigeschaltet)
  • Insgesamt soll die Performance verbessert worden sein

Weitere neuen Features werden z.B. hier und hier vorgestellt.

Update 30.07.2013: Heute hat mein Nexus 4 auch das Update via OTA gezogen und ich habe das Update eingespielt. Soweit lief alles Problemlos. Jetzt muss ich nur noch testen, ob auch alle Apps funktionieren.