Schon auf dem Weg zum Park gab´s super Aussichten auf die südlichen Alpen inkl. Mt. Cook (a.k.a. Pass des Charadras). Als ich dann nach mehreren Fotostopps angekommen bin, hatte ich Glück und habe das letzte Zimmer im YHA Hostel bekommen.

Zur Einstimmung auf die morgige Wanderung hab ich heute schon mal ein paar kürzere Wanderungen ausprobiert. Die erste Strecke, der Hooker Valley Track geht vorbei am Mueller Lake und führt über zwei Hängebrücken zum Gletschersee des Hooker Gletschers. Als ich am Gletschersee angekommen bin konnte ich noch sehen, wie der Gipfel des Mt. Cook in rotes Abendlicht getaucht wurde, bevor ich mich auf den Rückweg gemacht hab.

Wieder zurück im Mt. Cook Village hab ich im einzigen Café im Ort gegessen, bevor ich noch zum Tasman Valley gefahren bin und dort im Dunkeln zu einem Aussichtspunkt gelaufen.

Wegen leichter Bewölkung und mehr Mond war der Sternenhimmel nicht so beeindruckend wie in Tekapo.