Heute stand das Australien National Museum in Canberra auf dem Tagesplan. Das Museum zeigt nur die Geschichte Australiens, sondern versucht das, was Land und Leute ausmacht in mehreren Ausstellung den Besuchern nahe zu bringen. In interessanten Ausstellungen wird das frühe Australien und die Aborigines vorgestellt aber auch die Explorer aus Europa (Cook und Konsorten) und die Einwanderer der Neuzeit.

Sehr beeindruckend fand ich vor allem die Interviews und Kommentare einzelner Australier, die in dieser Ausstellung vorgestellt werden. Besonders zu empfehlen ist der Garten des Museums, in dem zwar wenige Pflanzen zu sehen sind, dafür aber unzählige Merkmale Australiens in einzelnen Bildern und Kunstgegenständen zusammengefasst werden.

Da am Abend Matt und Cindy vorbeikommen wollten, war am Nachmittag noch eine Shopping-Tour angesagt, da Matt Geburtstag hatte und der Grill wie immer auch nicht leer bleiben sollte. Bei dieser Shopping-Tour bin ich in einen Grillladen gekommen, der für Henni das Paradies auf Erden sein muss. Also Anja und Henni: solltet ihr jemals nach Australien kommen, dann müsst ihr unbedingt in einen Grillshop gehen! Die Grills sind zwar überwiegend mit Gas, aber dafür nicht mehr als Grill sondern eher als Küche zu bezeichnen (nicht nur wegen der Ausstattung, sondern auch wegen der Preise).

Bei dem Treffen am Abend wurde Känguru gegrillt. Allerdings eher auf australische Art, bei der es so englisch serviert wird, dass man meinen könnte es springt gleich vom Teller.