Heute ist im etwas abseits gelegenen War Memorial Park ein Cultural Festival. Auf dem Festival stellen sich die unterschiedlichsten Nationen vor. Von Tänzen und Musik bis zur traditionellen Küche ist hier alles vertreten.

Auf dem Festival gab es eine erstaunliche Farbvielfalt, was in erster Linie an den vielen unterschiedlichen Kleidungsstücken lag: Turbane, chinesische bunten Seiden-Kleider und Burkas sind nur einige Beispiele. Überall roch es nach exotischen Gewürzen und eine japanische Trommelgruppe machte mit ihrem Programm Stimmung.

Aber trotz der Kulturvielfalt: einen deutschen Stand gab es nicht. Keine Bratwurst, kein Sauerkraut und auch keine Lederhose. :)

Am späten Nachmittag wollte ich meinen Mietwagen abholen. Aber wegen der relativ lange Schlange am Schalter und zusätzlichen Computerproblemen kann ich den Wagen erst am nächsten Tag abholen.

Abends bin ich auf dem SkyTower gefahren, um Fotos von Auckland bei Nacht zu machen.